HTCinside


Cybersicherheitsspezifikationen für Ihre Online-Business-Website

Die KMU-Industrie ist eine der wenigen Branchen, die sich von Anfang an konsequent um die Sicherheit gekümmert haben. Unternehmen sind Hauptziele für Betrüger, Hacker und Betrüger. Unternehmer sind ständig gezwungen, Ideen zum Thema Sicherheit zu entwickeln. Diese Ideen konzentrieren sich auf Beweismethoden und Analysen, um böswillige Personen auszusondern, die versuchen, die Firma um Geld zu betrügen.

In bestimmten Sektoren haben Bedrohungen aus dem Internet die Arbeitsweise einiger Unternehmen verändert. Zum Beispiel, So funktioniert das Casino ohne Trustly um Zahlungsmethoden zu nutzen und ehrlichen Spielern eine sichere Zahlung zu ermöglichen. Hacker und Betrüger zielen normalerweise auf Unternehmen ab, die eng mit der Bankenbranche verbunden sind, da täglich ein hohes Geldvolumen fließt.

Wenn der Hacker die Sicherheit des Unternehmens nicht durchbrechen kann, greift er normalerweise auf Mitarbeiterkonten zurück. Eines der schlimmsten Dinge, die Sie als Mitarbeiter erleben müssen, ist die Entdeckung von Informationen, die bei einem Kontoverstoß von Ihrer Seite verloren gegangen sind. Dieser Artikel beschreibt die besten Cybersicherheitsmethoden zum Schutz Ihrer Online-Konten.

Inhalt

Möglichkeiten zur Steigerung der Cybersicherheit für Ihr Unternehmen

  • Beachten Sie die Sicherheitsprotokolle Ihrer Mitbewerber

Sie müssen recherchieren, was Unternehmen in Ihrer Branche tun, um die Cybersicherheit zu verbessern. Wenn ein bestimmtes Unternehmen genügend Cybersicherheit betreibt, stellt es diese Informationen auf einer speziellen Website bereit. Die Arten der verwendeten Sicherheitsprotokolle und die Cybersicherheitstechniken werden normalerweise auf dieser Seite angezeigt.

Wenn Sie das Sicherheitsprotokoll eines Unternehmens recherchieren, können Sie feststellen, welche über eine angemessene Cybersicherheit verfügen. Sie müssen vermeiden, ein Konto auf Ihrer Unternehmenswebsite zu erstellen und es mit vertraulichen Informationen zu speichern, bis Sie das Cybersicherheitsniveau festgestellt haben. Die SSL-Verschlüsselung bleibt das wichtigste Sicherheitsprotokoll für jede Website.

Im Wesentlichen stellt die SSL-Verschlüsselung sicher, dass Dritte Ihren Website-Verkehr nicht ausspionieren können.

  • Verwenden Sie ein VPN

Die Vorteile eines VPN werden besonders deutlich, wenn Sie öffentliches WLAN verwenden. Öffentliches WLAN kann leicht von einem Hacker ausspioniert werden, wodurch vertrauliche Anmeldedaten preisgegeben werden.

Wenn beispielsweise ein Hacker eine gefälschte Wi-Fi-Verbindung an einem Flughafen oder in einem Café einrichtet und Sie sich damit verbinden, könnten alle Ihre Internetaktivitäten eingesehen werden. Wenn Sie sich während der Sitzung bei Ihrem Online-Arbeitskonto anmelden, werden Ihre Anmeldedaten angezeigt. Sobald dies geschieht, hätte der Hacker freien Zugriff auf Ihr Konto und könnte problemlos Informationen von Ihrem Konto stehlen.

Wenn Sie ein VPN verwenden, wird Ihre Verschlüsselungsstufe stärker. Selbst wenn Sie ein Netzwerk verwenden, mit dem ein Hacker verbunden ist, bleiben Ihre Daten aufgrund der VPN-Verschlüsselung geschützt.

  • Verwenden Sie ein starkes Kontopasswort

Sie müssen ein sicheres Passwort verwendenfür Ihr Online-Arbeitskonto. Ein sicheres Passwort wird im technischen Bereich als eines mit einer Kombination aus Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Zahlen und Symbolen definiert. Das Passwort darf keinen Bezug zu Ihnen haben.

Sie können eine Passphrase für Ihr Online-Arbeitskonto integrieren. Eine Passphrase ist wie eine lange Reihe von Wörtern, um einen Satz wie „Ich brauche ein besseres Studium zu starten“ zu bilden. Sie können die Verwendung eines Passwort-Managers in Erwägung ziehen, wenn Sie nicht die Zeit haben, Passwörter zu erstellen und sich zu merken. Passwortverwaltungsdienste erstellen komplexe Passwörter, speichern sie und füllen sie automatisch für Sie aus.

  • Aktivieren Sie eine Zwei-Schritt-Verifizierung

Stellen Sie sich eine Situation vor, in der ein Hacker Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort hat und nicht auf Ihr Konto zugreifen kann. Das ist eine wunderbare Idee, die durch die Einbeziehung der zweistufigen Verifizierung möglich wurde.

Die zweistufige Verifizierung wird zunehmend in Bank-Apps und sozialen Netzwerken eingesetzt, um Konten besser zu schützen. Vor der Anmeldung wird eine zusätzliche Form der Überprüfung angefordert, um einen unberechtigten Zugriff auf ein Konto zu verhindern.

Die Multi-Faktor-Authentifizierung kann eine biometrische Verifizierung wie Fingerabdruck, SMS oder E-Mail anfordern. Einige Online-Workspaces verwenden auch Zwei-Faktor-Verifizierungssysteme, die einmalige Authentifizierungscodes anfordern. Diese einmaligen Authentifizierungscodes ändern sich alle paar Sekunden. Dies erhöht letztendlich die Schwierigkeit eines Hackers, auf Ihr Konto zuzugreifen.

Fazit

Sicherheit ist für die meisten kleinen und mittleren Unternehmen ein seit langem bestehendes Problem. Mit der massenhaften Einführung des Internets hat sich die Sicherheitslandschaft zu einer digitalen verändert, und entfernte Mitarbeiter müssen sich besser schützen. Wenn Sie beobachten, wie die Top-Unternehmen Ihrer Branche in Sachen Cybersicherheit vorgehen, können Sie online sicher bleiben. Allerdings müssen Sie selbst noch einige Schritte unternehmen.

Um Ihr Online-Arbeitskonto zu schützen, müssen Sie Cybersicherheitspraktiken wie die Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung, die Verwendung eines starken Passworts oder einer Passphrase, die Verwendung von VPN-Software und die Verbesserung des Sicherheitsprotokolls Ihres Arbeitskontos befolgen.