HTCinside


Warum reagiert die System-Benutzeroberfläche nicht?

Es kann ziemlich frustrierend sein, wenn Ihr Smartphone hängt und plötzlich nicht mehr auf Ihre Berührung reagiert. Android ist anfällig für verschiedene Fehler und Fehler, die Benutzer häufig daran hindern, das Beste aus ihren Smartphones herauszuholen.

Bei einigen Android-Benutzern wird möglicherweise der Fehler „System-UI wurde gestoppt“ oder „System-UI reagiert nicht“ angezeigt. Es verschlechtert das Gesamterlebnis und verhindert, dass Ihr Smartphone reibungslos funktioniert.

Inhalt

Warum reagiert die System-Benutzeroberfläche nicht?

System UR reagiert nicht

Die Warnung „System UI reagiert nicht“ kann verwirrend sein, da nur eine Wartetaste vorhanden ist und Ihr mobiles Gerät nicht funktioniert, bis die Meldung angezeigt wird – selbst ein Neustart des Geräts ist wirkungslos.

Warum taucht dieser Fehler auf? Viele andere Dinge, einschließlich Hardwareproblemen und Systemproblemen mit Android, können den Fehler verursachen. Einige andere Ursachen für diesen Fehler sind:

  • Installieren verdächtiger Programme aus unbekannten oder dubiosen Quellen.
  • Veraltete Google-App-Versionen.
  • Es fehlen Dateien im System.
  • Dienste und Software überschneiden sich.
  • Ein Virus hat die SD-Karte oder das System infiziert.
  • Es ist nicht genügend interner oder externer Speicherplatz vorhanden.
  • Die SD-Karte ist beschädigt oder wurde nicht richtig eingerichtet.

Wenn die System-Benutzeroberfläche auf Ihrem Android-Telefon nicht funktioniert und Sie nicht sicher sind, was Sie tun sollen, flippen Sie nicht aus. Glücklicherweise können Sie das Problem, dass die Benutzeroberfläche des Android-Systems nicht reagiert, schnell lösen, indem Sie einige Apps ändern und einige Android-Einstellungen ändern.

Es gibt viele Lösungen, und unabhängig davon, welches Android-Smartphone Sie verwenden, hier sind 8 Möglichkeiten, diesen Fehler zu beheben.

Lösung 1: Starten Sie Ihr Telefon neu oder schalten Sie es aus

Android-Energieoption smZJA

Der Neustart Ihres Android-Geräts ist eine universelle Lösung für alle softwarebezogenen Probleme.

Schritt 1: Entsperren Sie den Telefonbildschirm Ihres Android-Geräts.

Schritt 2: Halten Sie die Power-Taste lange gedrückt, bis das Power-Menü erscheint. Es gibt eine einzelne Taste entweder auf der linken oder rechten Seite des Android-Geräts.

Schritt 3: Wählen Sie im angezeigten Power-Menü „Ausschalten“.

Schritt 4: Nachdem Sie das Gerät ausgeschaltet haben, warten Sie 10 Sekunden.

Schritt 5: Drücken Sie den Netzschalter noch einmal lange, um das Gerät einzuschalten.

Lesen:5 Möglichkeiten, ein Android-Telefon ohne Netzschalter neu zu starten

Lösung 2: Melden Sie sich von Ihrem Google-Konto ab

Dieses Problem kann mit Ihrem kürzlich installierten Google-Update zusammenhängen. Etwas reparieren,Versuchen Sie, sich von Ihrem Google-Konto abzumelden. Denken Sie daran, sich das Passwort Ihres Google-Kontos zu merken, damit Sie sich schnell anmelden können, bevor Sie mit dieser Methode fortfahren.

Schritt 1: Starten Sie die Geräteeinstellungen-App Ihres Android-Telefons.

Schritt 2: Klicken Sie auf „Google“, nachdem Sie zum Bereich „Konto“ navigiert haben.

Schritt 3: Wählen Sie das Google-Konto aus, das Sie löschen möchten, und klicken Sie auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.

Beheben Sie Fehler 927, indem Sie ein anderes Google Mail-Konto verwenden

Schritt 4: Wählen Sie „Konto entfernen“ aus dem Menü.

Lösung 3: Wenn Ihr Android-Gerät gerootet ist, entrooten Sie es

Mit einem gerooteten Android haben Sie Zugriff auf das Android-Betriebssystem mit besonderen Privilegien oder Administratorrechten. Ihr Gerät kann entwurzelt werden, um Ihnen bei der Lösung des Problems zu helfen. Mit Hilfe des SuperSU- oder SuperSU Pro-Programms können Sie das Android-Gerät unrooten.

Schritt 1: Installieren Sie auf Ihrem Telefon die SuperSU-App.

Schritt 2: Starten Sie die App und wählen Sie dann „Einstellungen“.

Schritt 3: „Full Unroot“ sollte ausgewählt werden.

Schritt 4: Wählen Sie im Popup-Fenster „Fortfahren“.

Schritt 5: Die Einstellungen im Popup-Fenster können unterschiedlich sein, wenn auf Ihrem Telefon eine ältere Version von Android ausgeführt wird.

Lösung 4: Setzen Sie die App-Einstellungen zurück, um das Problem „System-Benutzeroberfläche reagiert nicht“ zu lösen

Die meisten vorinstallierten Apps auf Android-Geräten lassen sich nur schwer entfernen. Um sich vor unerwünschten Benachrichtigungen zu schützen, erzwingen die Leute entweder das Stoppen oder deaktivieren sie.

Gelegentlich könnten diese Anwendungen jedoch nicht ordnungsgemäß funktionieren und zu dem Problem „System UI funktioniert nicht mehr“ führen.

Schritt 1: Tippen Sie auf Ihrem Android-Telefon auf die Schaltfläche Einstellungen.

Schritt 2: Gehen Sie in Schritt zwei zum Anwendungsmanager.

Schritt 3: Suchen Sie nach drei Punkten in der oberen rechten Ecke Ihres Bildschirms. Schalten Sie sie um.

Schritt 4: Wählen Sie im Menü App-Einstellungen zurücksetzen.

App p1

Schritt 5: Um die App-Einstellungen zurückzusetzen, klicken Sie im Popup-Fenster auf die Schaltfläche Apps zurücksetzen.

Lösung 5: Suchen Sie nach einem Problem mit einer fehlerhaften SD-Karte.

Manchmal führt eine defekte oder fehlerhafte SD-Karte zu dem Fehler „System UI wurde gestoppt“. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um nach einer fehlerhaften SD-Karte zu suchen.

Schritt 1: Klicken Sie auf Ihrem Android-Telefon auf das Symbol Einstellungen.

Schritt 2: Gehen Sie in den Einstellungen zur Speicheroption, um zu sehen, ob die SD-Karte ein Problem hat.

Schritt 3: Wenn ja, schalten Sie Ihr Telefon aus, nehmen Sie die SD-Karte heraus und legen Sie sie wieder ein. Schalten Sie sie jetzt ein, um zu sehen, ob das Problem behoben wurde. Wenn nicht, müssen Sie ohne Ihre SD-Karte arbeiten oder diese austauschen.

Stellen Sie sicher, dass das Programm, das den Fehler verursacht, in Ihrem internen Speicher und nicht auf der SD-Karte gespeichert ist, wenn es kein Problem mit der SD-Karte gibt.

Schritt 1: Öffnen Sie die Einstellungen-App und wählen Sie App-Verwaltung.

Schritt 2: Wählen Sie ein beliebiges Programm aus der Liste aus und prüfen Sie dann, ob die fehlerhafte App intern oder auf einer SD-Karte gespeichert ist.

Schritt 3: Gehen Sie zum Speicherort der App und wählen Sie „In internen Speicher/Gerätespeicher verschieben“, wenn sie sich auf einer SD-Karte befindet.

Lösung 6: Der Fehler „System UI has halted“ kann gelegentlich durch Softwarekonflikte verursacht werden.

abgesicherter Modus 1

Um problematische Apps zu entfernen, beobachten Sie Ihr Gerät im abgesicherten Modus. Sie können die problematische App identifizieren, indem Sie Ihr Telefon im abgesicherten Modus neu starten. Apps von Drittanbietern können die Quelle dieser Konflikte sein.

Schritt 1: Halten Sie den Netzschalter Ihres Telefons gedrückt, während Sie ihn drücken.

Schritt 2: Wenn Sie eine Boot-Option im abgesicherten Modus für Android entdecken, wählen Sie sie aus; Andernfalls schalten Sie das Gerät aus.

Schritt 3: Drücken Sie den Netzschalter, um das Android-Telefon einzuschalten.

Schritt 4: Lassen Sie den Netzschalter los, sobald das Firmenlogo angezeigt wird. Halten Sie dann die Leiser-Taste gedrückt, bis ein Popup-Fenster mit der Aufschrift „Im abgesicherten Modus neu starten“ auf Ihrem Bildschirm erscheint.

Schritt 5: Drücken Sie OK, um im abgesicherten Modus neu zu starten.

Schritt 6: Prüfen Sie nach dem Neustart des Geräts, ob das Problem weiterhin auftritt. Wenn das Problem auch nach dem Wechsel in den abgesicherten Modus weiterhin besteht, kann Software von Drittanbietern schuld sein.

Schritt 7: Starten Sie das Gerät erneut im Standardmodus.

Schritt 8: Entfernen Sie alle Updates für Programme von Drittanbietern, die Sie gerade installiert haben.

Lösung 7: Internen Gerätespeicherplatz verfügbar machen

Dieser Fehler kann durch Speicherplatzmangel verursacht werden und kann behoben werden, indem Speicherplatz verfügbar gemacht wird. Sie können Ihre zwischengespeicherten Daten löschen und unnötige Apps entfernen, um das Problem mit der Benutzeroberfläche des Android-Systems zu lösen.

Schritt 1: Öffnen Sie die Einstellungen-App Ihres Mobilgeräts und tippen Sie dann auf die Registerkarte Speicher.

Schritt 2: Löschen Sie den Systemcache und den App-Cache für Google-Anwendungen, wenn weniger als 500 MB interner Speicherplatz verfügbar sind.

Speicherplatz knapp 2 935adec67b324b146ff212ec4c69054f

Schritt 3: Sie können auch Dateien aus Ihrem Datei-Explorer entfernen, um mehr Speicherplatz freizugeben, einschließlich Audio- und Videodateien.

Lösung 8: Setzen Sie Ihr Android-Gerät auf die Werkseinstellungen zurück.

Werksreset 1

Wenn keine der oben genannten Lösungen funktioniert hat, müssen Sie Ihr Telefon auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Beim Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen werden alle Daten und Apps von Ihrem Mobilgerät entfernt, mit Ausnahme der Systemprogramme und Dienstprogramme. Achten Sie daher vor dem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen darauf, alle wichtigen Daten zu sichern.

Schritt 1: Starten Sie die Android-App „Einstellungen“.

Schritt 2: Wählen Sie im Menü „Allgemein“ die Option „Sichern und zurücksetzen“.

Schritt 3: Wählen Sie „Factory reset“ aus dem Menü.

Schritt 4: Wählen Sie im Menü „Alle Daten löschen“ oder „Telefon zurücksetzen“.

Schritt 5: Wählen Sie im Popup-Warnfeld „Zurücksetzen“ und lassen Sie zu, dass das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wird.

Wenn Sie Ihr Smartphone nicht mit der oben beschriebenen Methode zurücksetzen können, können Sie Ihr Telefon im Wiederherstellungsmodus zurücksetzen.

Schritt 1: Halten Sie die Ein-/Aus- und die Lauter-Taste mindestens 10 Sekunden lang gedrückt, um in den Wiederherstellungsmodus zu wechseln. Um auf Ihrem Gerät auf den Wiederherstellungsmodus zuzugreifen, suchen Sie online nach der Tastenkombination für den Wiederherstellungsmodus.

Schritt 2. Nachdem Sie den Wiederherstellungsmodus aufgerufen haben, verwenden Sie die Lauter- und Leiser-Tasten, um „Daten löschen/Zurücksetzen auf Werkseinstellungen“ auszuwählen.

Schritt 3: Drücken Sie den Netzschalter, um die Auswahl zu bestätigen.

Schritt 4: Erlauben Sie dem System, einen Werksreset durchzuführen. Wählen Sie die Option zum sofortigen Neustart des Systems.

Was ist eine Android-System-Benutzeroberfläche?

Wenn ein Android-Smartphone gestartet wird, beginnt ein wichtiger Dienst namens System UI oder System User Interface.

Nein, eine System-UI ist kein Virus. Der Android-UI-Manager verwendet stattdessen ein Dateisystem. Jedes Element, das auf dem Bildschirm der Benutzeroberfläche angezeigt wird, wird als Android SystemUI bezeichnet. Mit der Reflexion des SystemServers beginnt alles.

Wie kann ich die Benutzeroberfläche meines Systems zum Reagieren bringen?

Die folgenden Korrekturen können verwendet werden, um den Fehler „Android SystemUI reagiert nicht“ zu beheben:

1: Setzen Sie die Werksdaten Ihres Android-Geräts zurück, um das Problem zu beheben, dass die Benutzeroberfläche des Systems nicht reagiert.

2: Melden Sie sich an und dann von Ihrer Google-App ab.

  1. Wenn Ihr Android-Smartphone gerootet ist, entrooten Sie es.

4: Um die Benutzeroberfläche des Android-Systems zu beheben, die das Problem beendet hat, setzen Sie Ihre Google-Anwendungseinstellungen zurück.

5: Untersuchen Sie alle möglichen Probleme mit der SD-Karte.

6: Verwenden Sie den abgesicherten Modus auf Ihrem Gerät, um fehlerhafte Apps zu entfernen.

7: Schaffen Sie ausreichend Platz im internen Speicher des Telefons.

8: Starten Sie Ihr Android-Telefon neu oder schalten Sie es aus, bevor Sie es wieder einschalten.

Wie kann ich die System-UI entfernen?

Die System-Benutzeroberfläche ist eine wesentliche Komponente eines Android-Geräts, Sie sollten sie nicht deaktivieren. Sie können es jedoch in den Android-Einstellungen deaktivieren, indem Sie die folgenden Aktionen ausführen:

Schritt 1: Öffnen Sie den System-UI-Tuner auf Ihrem Android-Gerät.

Schritt 2: Drücken Sie die drei Punkte oder die Menüschaltfläche in der oberen rechten Ecke.

Schritt 3: Wählen Sie Entfernen aus dem Menü.

Schritt 4: Klicken Sie im Popup-Fenster auf Entfernen.

Wenn die Android SystemUI nicht reagiert, was bedeutet das?

Der Android-Bildschirm stoppt und reagiert nicht mehr, wenn er den Fehler „System UI reagiert nicht“ erhält. Das Problem „Android SystemUI reagiert nicht“ kann verwirrend sein, da es nur eine Wartetaste gibt und Ihr Telefon nicht funktioniert, bis die Meldung angezeigt wird – ein Neustart hilft nicht.

Fazit

„Die Benutzeroberfläche des Systems reagiert nicht. Möchten Sie es schließen? Wenn es ein Problem mit der Benutzeroberfläche Ihres Android-Telefons gibt, erhalten Sie möglicherweise Fehlermeldungen wie „Leider funktioniert die System-Benutzeroberfläche nicht mehr“ oder ähnliche.

Der Fehler ist nicht zufällig und kann auf mehrere softwarebezogene Probleme, Datenspeicherprobleme, Google Play Store-Probleme oder Cache-Partitionsprobleme zurückzuführen sein.

Sie sollten jetzt in der Lage sein, den UI-Fehler zu korrigieren und zu verhindern, dass er erneut auftritt.